Benutzerkonto erstellen

Die Registrierung ist kostenlos und unverbindlich. Du erhältst garantiert keine Werbung oder andere nervige Emails!
Fülle die benötigten Felder unterhalb aus und dein Benutzerkonto wird sofort erstellt. Du kannst dein Konto jederzeit wieder löschen.

Kontodetails

Profildetails

Vorname (erforderlich)

Dieses Feld ist sichtbar für: Jeden

Das Feld soll sichtbar sein für:
Nachname

Dieses Feld ist sichtbar für: Alle Mitglieder

Das Feld soll sichtbar sein für:
Warum will ich ein Teil von Sisters United sein? (erforderlich)

Dieses Feld ist sichtbar für: Alle Mitglieder

Das Feld soll sichtbar sein für:
Wohnort

Dieses Feld ist sichtbar für: Alle Mitglieder

Das Feld soll sichtbar sein für:
Land

Dieses Feld ist sichtbar für: Alle Mitglieder

Das Feld soll sichtbar sein für:
Webseite / Social Media

Hier kannst du deine Webseite oder dein Facebook-Profil angeben, damit andere Schwestern sich mit dir verbinden können.

Dieses Feld ist sichtbar für: Alle Mitglieder

Das Feld soll sichtbar sein für:

Keine Kommentare

  • Toller Blog. Tolle Artikel. Falls ihr mal einen Gastbeitrag gebrauchen könnt, würde ich mich freuen wenn ich diesen schreiben darf. Schaut doch mal auf meiner Seite vorbei: http://www.jackysblog.de

    VG Jacky

  • Auch ich musste diese Entscheidung noch nicht fällen – jedenfalls nicht direkt. Indirekt aber müsste sich jede Schwangere Frau damit auseinandersetzen, denn sobald die Schwangerschaft festgestellt wurde, gehen schon die Arzttermine los. Einige dieser Untersuchungen machen sicher Sinn, doch oft wird Ihnen unreflektiert zugestimmt. Denn bevor ich zB den Ultraschall durchführen lasse, muss ich mich ja schon auseinandersetzen damit, was tue ich, falls mein Kind behindert zur Welt kommen wird? Und nur, wenn ich mich entschliesse, kein behindertes Kind zur Welt zu bringen sondern in so einem Fall eine Abtreibung vornehmen zu lassen, macht so eine Untersuchung für mich auch Sinn. Dass all diese Untersuchungen Standart sind und Frauen schnell als verantwortungslos gelten, entscheiden Sie sich für eine weitgehend natürliche Form der Schwangerschaft, heisst für mich auch, dass ein Leben mit Einschränkungen (Hier Behinderungen) nicht gleichwertig ist. Doch wer entscheidet dies? Welches Leben ist schlussendlich lebenswert, welches nicht? Und wer KANN das überhaupt entscheiden? Wie im obigen Text schon gesagt, kann das nur die Frau selbst! Denn nur sie weiss um ihre Kräfte und wie sie ihren Lebensweg gestalten will.

  • Liebe Petra,

    Danke für diese ausführliche Anmerkung, die ich zu 100% unterschreiben kann. Es gibt so viele Grauzonen, über die wir nachdenken sollten. Nicht alles, was von vielen Personen (vor allem von den Ärzten) für richtig empfunden wird, ist auch richtig. Oder gibt es überhaupt ein Richtig oder Falsch? Fragen über Fragen, die einfach offen bleiben – denn jeder Mensch sollte seine eigene Wahrheit leben und nur seiner eigenen Seele lauschen. Entscheidungen gehören zum Leben und nicht immer der einfache Weg, ist der Passende…

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Nach oben